// neubau eines mehrfamilienhauses, frankfurt-preungesheim



Der Neubau eines Mehrfamilienhauses mit einer Tiefgarage schließt nun die letzte Lücke in dem vor einigen Jahren neu entstanden Apfelquartier im Frankfurter Stadtteil Preungesheim. Mit seiner kubischen Form fügt es sich in die Nachbarbebauung ein und sorgt so für ein stimmiges städtebauliches Gesamtbild. Über das Richtung Norden orientierte Treppenhaus mit Aufzug werden die insgesamt 7 Wohneinheiten, verteilt auf 4 Geschosse, erschlossen.

Wichtiger Entwurfsaspekt war die Schaffung eines privaten Freibereichs für jede Wohnung. So erhielten alle Wohneinheiten entweder eine Terrasse oder einen vorgestellten Balkon. Beide erdgeschossigen Wohnungen können zudem mit großzügigen Privatgärten aufwarten. Das Penthouse im Dachgeschoss bietet neben 165 qm Wohnfläche zwei großzügige Dachterrassen, eine intimere, von Einblicken geschützte auf der Nordseite sowie eine repräsentative, mit Skyline-Blick, auf der Südseite.

Das Gebäude erfüllt neben den aus der EnEV 2009 resultierenden Anforderungen auch die Standards eines „Energieeffizienzhaus 70“ nach Vorgaben der KfW. Die hochwertige Ausstattung, die solide Bauweise, die ruhige Stadtrandlage sowie die für Frankfurter Verhältnisse moderaten Kaufpreise sorgten dafür, dass sämtliche Wohneinheiten bereits zu Beginn der Rohbauphase verkauft waren.


projektinfo
baujahr: 2012 – 2014
bauherr: BPT Invest GmbH
projektleitung: stephan schuller