// sanierung einer doppelhaushälfte, bad soden- taunus



vorher


baustellenimpression


Ziel der Sanierungsarbeiten war es, die bestehende Doppelhaushälfte aus den 1950er Jahren energetisch aufzuwerten und modernen Wohnbedürfnissen anzupassen. Im Zentrum der Arbeiten stand das Erdgeschoss weitgehend zu öffnen um einen großzügigen Wohn-Koch-Essbereich zu erreichen. Die zwei neuen großzügigen Hebe-Schiebe-Fenstertüren Richtung Garten öffnen den Raum zusätzlich optisch und verbinden den Innen- mit dem Außenraum.
Des Weiteren wurde zur energetischen Ertüchtigung des Gebäudes das Dach gedämmt, die Fassade mit einer Wärmedämmung versehen und die Fenster ausgetauscht (Holzfenster). Die Haustechnik (Heizung-Lüftung-Sanitär und Elektrik) wurde komplett überarbeitet, im gesamten Haus ein neuer Fußbodenbelag (Parkettdielen) verlegt und zwei neue Bäder errichtet. Im Zuge der Dacharbeiten wurden auch die Gauben überarbeitet, so dass eine Erhöhung der Fensteröffnungen erreicht wurde.


projektinfo
baujahr 2015
bauherr privat
projektleitung stephanie jones