// umbau und sanierung eines bungalows, frankfurt-praunheim



Das Wohnhaus ist Teil der „Praunheimer Künstlerhäuser“. Diese wurden als zehn aneinandergereihte Kettenhofhäuser in den siebziger Jahren errichtet. Jedes der eingeschossigen Flachdach-Bungalows verfügt über ein Künstleratelier, welches ein ansteigendes Steildach besitzt. Belichtet werden die Ateliers über nach Norden orientiere Oberlichtbänder.

Aufgabe hier war, den nördlichen Gebäudeteil zu sanieren. Hierbei spielte das bisher überwiegend als Abstellkammer genutzte Atelier die größte Rolle. Dieses sollte eine zentrale Funktion bekommen und der zukünftige Hauptwohnraum werden, in welchem die Raumhöhe und die außergewöhnliche Dachform erfahrbar bleiben sollten.

Hierzu wurde ein Teil des Raumes zweigeschossig ausgebildet. Die eingezogene Galerie dient dabei als Lese- und Rückzugsort und nimmt Bezug auf die nordseitige großflächige Verglasung und den Grünraum. Im hinteren, niedrigeren Teil des ehemaligen Ateliers wurde eine Zwischenwand eingezogen, wodurch nun ein separater Gästeraum gewonnen wurde.



projektinfo
baujahr 2013
bauherr privat
projektleitung stephan schuller